Evolution

New PDF release: Erdachte Welten: Die mediale Evolution globaler Kulturen

By Manfred Faßler

ISBN-10: 3211238263

ISBN-13: 9783211238264

ISBN-10: 3211378286

ISBN-13: 9783211378281

Medien sind aus unserer Welt nicht wegzudenken. Ohne Medien wäre Kultur im "klassischen" und gegenwärtigen Sinne nicht machbar, nicht beschreibbar. Um den Dauertransfer zwischen Denken, Medien, Wissen, Kultur geht es in diesem Buch. Grundthese ist, dass der Mensch (homo sapiens sapiens) sich medial selbst befähigte. Einmal begonnen, mit lautmalerischer Sprache vor vielleicht 100.000 Jahren, lassen sich diese ko-evolutionären Prozesse nicht mehr stoppen. Ausgehend von Fragen an die weltweit dokumentierten Höhlenmalereien wird die Argumentation weiter geführt über Sprachsinn, Bildsinn, Zahlensinn, die Schriften, über die Entstehung der Konzepte Geschichte, Philosophie, Schriftreligion, der griechischen Klassik, bis zur Digitalisierung und den fiberoptischen Medien. concentration ist: die Entstehung und Stabilisierung des evolutionär sehr jungen Mediensinns, durch den abstrakte Weltordnungen erst schlüssig darstellbar werden.

Show description

Read Online or Download Erdachte Welten: Die mediale Evolution globaler Kulturen PDF

Best evolution books

Download PDF by Daniel Pauly: Darwin's Fishes: An Encyclopedia of Ichthyology, Ecology,

Proposing every little thing Charles Darwin ever wrote approximately fishes and plenty of extra issues, the entries during this encyclopedia are prepared alphabetically and extracted from Darwin's books, brief guides, notebooks and correspondence. Readers can begin at any place they prefer and are then led by way of a sequence of cross-references without delay or in a roundabout way to Darwin's unique writings.

New PDF release: The Continuing Evolution of Europe

The eu Union all started with efforts within the chilly conflict period to foster monetary integration between a couple of Western eu nations. trendy european constitutes an higher tier of presidency that is affecting nearly each point of policymaking in each one of its twenty-seven member states. the new monetary and fiscal crises have proven this still-evolving institutional framework, and this e-book surveys key monetary demanding situations confronted through the european.

Hayek: A Collaborative Biography: Part II Austria, America - download pdf or read online

A bunch of prime students from all over the world use archival fabric along Hayek's released paintings to carry a brand new viewpoint at the existence and occasions of 1 the twentieth Century's so much influential economists. This a lot awaited moment quantity info the lifetime of Hayek from 1899 to1933 protecting Hayek's time in Austria and the us.

Additional resources for Erdachte Welten: Die mediale Evolution globaler Kulturen

Sample text

Auf unsere Fragestellung angewendet heißt dies: In den Kompositionen und Symbiosen von Zeichen, Sprachen, Handwerkzeug, Denkwerkzeug, Speicher- und Übertragungsfunktionen entsteht ein medialer Mehrwert, den Menschen für eine gewisse Zeit nutzen. Irgendwann interessiert die geschaffene oder gespeicherte Form nicht mehr, „der liebe Karl“ ist 37 nicht mehr zufrieden. Zu erklären bleibt dann, wie er, der „liebe“ Homo sapiens, seinen Weg zu neuen Symbiosen, neuen Formen, neuen Medien wählt und wie er deren „Mehrwert“ zu nutzen in der Lage ist.

Wir werden uns hier vermittels einiger Beispielbereiche mit den medialen Topografien des Künstlichen beschäftigen, mit ihrer Entstehung, ihrer Erhaltung und Tradierung, – also mit dem Menschen und seinen Entwürfen. Dabei sind die Verbindungen zwischen den Funktionen des Künstlichen wichtig, u. a. Kanäle, Strukturen, Protokolle, Standards, Konventionen, Grammatiken, Lizenzen, Erfindungen, Selektionen, Entscheidungen. Was wir als Medien beschreiben, ist also eine eigenartige und eigenständige Komplexität.

Für die wissenschaftlichen Lernprozesse und die intensiven Diskussionen in der Forschungsgruppe „Anthropologie des Medialen“ und den verschiedenen Kolloquiums-Sitzungen des Instituts für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Goethe-Uni Frankfurt / a. M. danke ich Claudius Terkowsky, Wolfgang Zeglowits, Katharine Kinder, Sacha Knoche, Julie Woletz, Carsten Ochs, Sabine Hess, Regina Römhild, Gisela Welz, Ramona Lenz, Alexandra Sheikh, Andreas Haderlein, Ute Süßbrich. Danken möchte ich auch Petra Illyes für manches software-bezogene Gespräch und Michael Klein, vom Institut für Neue Medien Frankfurt, für etliche weiterführende Diskussionen über den Status von Medienevolution.

Download PDF sample

Erdachte Welten: Die mediale Evolution globaler Kulturen by Manfred Faßler


by Donald
4.4

Rated 4.02 of 5 – based on 11 votes