Evolution

Die Evolution sektoraler Wirtschaftsverbände: Informations- by Achim Lang PDF

By Achim Lang

ISBN-10: 3531151207

ISBN-13: 9783531151205

ISBN-10: 3531904264

ISBN-13: 9783531904269

Wirtschaftsverbände müssen sich an vielfältige Faktoren aus ihren politischen, ökonomischen und technologischen Umwelten anpassen. Achim Lang analysiert die Anpassungsprozesse deutscher, britischer und spanischer Wirtschaftssverbände im besonders dynamischen Informations- und Kommunikationssektor. Dabei werden sowohl die Lobbying- und Dienstleistungsstrategien auf der Ebene der einzelnen Wirtschaftsverbände als auch Anpassungsprozesse in den Netzwerkstrukturen der sektoralen Verbandssysteme untersucht und in Bezug zu den exogenen Faktoren gesetzt. Es zeigt sich, dass besonders die Netzwerkstrukturen einen Einfluss auf die Strategiewahl der Wirtschaftsverbände haben.

Show description

Read or Download Die Evolution sektoraler Wirtschaftsverbände: Informations- und Kommunikationsverbände in Deutschland, Großbritannien und Spanien PDF

Similar evolution books

Get Darwin's Fishes: An Encyclopedia of Ichthyology, Ecology, PDF

Proposing every little thing Charles Darwin ever wrote approximately fishes and plenty of extra themes, the entries during this encyclopedia are prepared alphabetically and extracted from Darwin's books, brief guides, notebooks and correspondence. Readers can commence at any place they prefer and are then led through a chain of cross-references at once or in a roundabout way to Darwin's unique writings.

New PDF release: The Continuing Evolution of Europe

The ecu Union started with efforts within the chilly conflict period to foster fiscal integration between a couple of Western eu international locations. trendy ecu constitutes an higher tier of presidency that has effects on nearly each point of policymaking in every one of its twenty-seven member states. the new monetary and fiscal crises have confirmed this still-evolving institutional framework, and this booklet surveys key monetary demanding situations confronted by means of the european.

New PDF release: Hayek: A Collaborative Biography: Part II Austria, America

A bunch of best students from all over the world use archival fabric along Hayek's released paintings to deliver a brand new viewpoint at the lifestyles and instances of 1 the 20 th Century's such a lot influential economists. This a lot awaited moment quantity info the lifetime of Hayek from 1899 to1933 overlaying Hayek's time in Austria and america.

Extra resources for Die Evolution sektoraler Wirtschaftsverbände: Informations- und Kommunikationsverbände in Deutschland, Großbritannien und Spanien

Sample text

Fähigkeiten beziehen sich hier auf die Möglichkeiten der Organisation, Intention und Ergebnis miteinander zu verbinden. Fähigkeiten sind die Summe der organisierten Aktivitäten, die es einer Organisation ermöglichen, einen bestimmten Output zu erzielen. a. 2000: 4), da die konkreten Routinen erst die Fähigkeiten der Organisation ausmachen. Eine Routine kann jedoch selbst jederzeit durch eine funktional äquivalente Routine ersetzt werden, ohne dass dadurch die Fähigkeit der Organisation abnimmt, eine bestimmte Leistung zu erbringen.

B. zwischen Arbeitsmarkt- und Produkt-Markt-Interessen (Schmitter/Streeck 1999: 59). Die Definition der Interessendomäne stellt eine entscheidende Weichenstellung für die Entwicklung der anderen organisatorischen Eigenschaften von Wirtschaftsverbänden dar. In ihr kumuliert das verbandliche Aufgabenspektrum, angefangen von den Lobbyingaktivitäten, die sich auf die relevanten politischen Institutionen innerhalb des vertretenen Interessengebiets konzentrieren, bis hin zu den verbandlichen Dienstleistungen, die auf die Mitgliedererwartungen abgestimmt werden müssen.

Horizontale Differenzierung entsteht durch die Aufteilung der Domänen innerhalb eines Sektors unter verschiedenen Verbänden, die sich auf einen Ausschnitt der gesamten Interessendomäne spezialisieren. In unregulierten Verbandssystemen entstehen durch die autonomen Handlungen von Verbänden Domänenüberlappungen, die zu Wettbewerbsbeziehungen führen können. Eine vertikale Differenzierung entsteht durch die Gründung von Dachverbänden, die koordinierend in die Verbandsaktivitäten auf den 46 unteren Ebenen eingreifen und damit für eine vertikale bzw.

Download PDF sample

Die Evolution sektoraler Wirtschaftsverbände: Informations- und Kommunikationsverbände in Deutschland, Großbritannien und Spanien by Achim Lang


by Christopher
4.5

Rated 4.92 of 5 – based on 15 votes